Es wurden 108 Einträge gefunden.
...
...
Mittwoch, 3. Juni 2015 00:00

Wie kann man beim Biken am besten Fett verbrennen? Bei einer Tour auf dem Rennrad oder dem Citybike? Mit mehr oder doch etwas weniger Luft in den Reifen? Kleiner oder großer Gang? Hier einige Antworten für alle, die gerne mit dem Bike unterwegs sind!

Fahre ich besser in einem großen Gang mit niedriger Trittfreqeuenz oder doch besser in einem kleinen Gang und mehr Treten?

Eigentlich spielt das für die Fettverbrennung keine Rolle. Aber wenn Sie mit einem Mountainbiker sprechen, dann wird ihnen dieser sagen, dass es rein biomechanisch gesehen günstiger ist, wenn Sie in einem niedrigeren Gang fahren. Denn bei einem hohen Gang ist die Gelenkbelastung um einiges höher. Wichtig jedoch: Beim Intervall-Training mit einem höheren Gang fahren und beim Nüchtern-Training einen kleinen Gang wählen.

Kann ich auch auf dem E-Bike Fett verbrennen?

Muskeln statt Motoren sollte Ihr Motto lauten! Denn klar, das E-Bike nimmt einem einen großen Teil der Belastung ab. Und wenn Sie Einsteiger sind, dann können Sie gerne auf einem E-Bike fahren, aber ansonsten braucht man für die Fettverbrennung Muskeln die arbeiten, und das selbstständig und ohne Unterstützung von Motoren! Also wenn Sie trainieren, um Fett abzubauen, dann ein “normales” Bike bevorzugen!

MTB, Rennrad oder Citybike? Hat der Biketyp Einfluss auf die Fettverbrennung?

Nun, es kommt darauf an, wie Sie unterwegs sein möchten. Natürlich fährt es sich auf einem Citybike bequemer und komfortabler als auf einem Rennrad. Für die Fettverbrennung spielt der Biketyp jedoch keine Rolle.

Ist der Reifendruck für die Fettverbrennung entscheidend?

Nein, der Reifendruck ist für das Fatburning beim Biken absolut egal. Dieser hat zwar einen Einfluss auf das Fahren, denn wer mit einem niedrigeren Reifendruck unterwegs ist, der hat es etwas schwerer, aber hierbei handelt es sich ebenso rein um eine Komfortfrage.

Also egal, wie und auf welchem Bike, ob MTB oder Rennrad, unterweg sind, die Fettverbrennung können Sie rein durch die Länge und den Schwierigkeitsgrad der gewählten Bikestrecken beeinflussen!



...
Donnerstag, 28. Mai 2015 00:00

Die Trail Trophy – der Bike-Enduro Wettbewerb der Saison – feiert am kommenden Wochenende vom 29.05. – 31.05.15 hier bei uns in Latsch im Vinschgau ihre 6. Auflage.

An diesen drei Tagen wird auf den schönsten Trails unserer Region der beste Allmountain-Biker gesucht. Auf die Teilnehmer warten dabei vier unterschiedlich lange „Trail-Sessions“, inklusive eines Night-Rides am Freitagabend, den 29.05. Dabei werden die Strecken vorher nicht bekannt gegeben. Auf den attraktiven Teilabschnitten, welche sich aber alle auf vorhandenen Wegen und Trails bewegen, wird von jedem Teilnehmer die Zeit gemessen – downhill ebenso wie uphill. Der Singletrail-Anteil liegt dabei bei über 75 Prozent!
Die Trail Trophy-Expo wird auf dem Festplatz in Latsch aufgebaut. Dort gibt es auch das nette Beisammensein der Biker zwischen den Trailsessions, mit Mittagsjausen, Barbecue am Abend, Weißwurstfrühstück und tollem Rahmenprogramm.
Unser Feriengebiet Latsch-Martell bietet den Teilnehmern während und natürlich auch außerhalb der Trail Trophy-Tage eine große Auswahl an Unterkünften an, vom Campingplatz über Pensionen bis hin zum 5-Sterne-Hotel. Und wir im 4-Sterne-Hotel Jagdhof sind ohnehin auf die Bedürfnisse der Mountainbiker spezialisiert und bieten vom Wäscheservice über Test-Equipment bis hin zur persönlichen Beratung mit Hotelchef und Bikeguide Martin Pirhofer einen tollen Service an.
Die Trail Trophy in Latsch wird am Freitag, den 29.05.15, offiziell um 13.00 Uhr am Festplatz eröffnet und startet auch gleich mit der 1. Trailsession. Beendet wird die Trophy am Sonntag, den 31.05.15, um ca. 14 Uhr mit der Siegerehrung. Für maximalen Bike-Spaß an diesen drei Tagen ist gesorgt!

...
Dienstag, 21. April 2015 00:00

Der Vinschgau in Südtirol ist ein Tal mit vielen sportlichen Vorzügen. Für Wanderer und Bergsteiger bietet er wuchtige Berge, für Mountainbiker knackige Trails. Flach ist es nur in der Talsohle. Doch kommen viele Rennradfahrer hierher, denn die Südtiroler Berge ziehen den passionierten Radfahrer mit den vielen Höhenmetern einfach an.

Da gibt es z.B. den bekannten Pass-Klassiker: das Stilfserjoch, das jeder Rennradfahrer einmal gefahren sein muss! Daneben gibt es aber noch zahlreiche andere Pässe, auf denen Höhen-und Kilometer gesammelt werden können. Sogar Profisportler nutzen die vielen Pässe in Südtirol um ihr Training in guter Höhenlage zu absolvieren. Dabei bietet der Vinschgau mit seinen rund 315 Sonnentagen pro Jahr eine lange Radsaison, die von März bis November reicht. Zurück zum Stilfserjoch: dieser Pass ist der höchste Gebirgspass in Italien und der zweithöchste der Alpen. Von der Ortschaft Prad am Stilfserjoch gilt es 48 Kehren und 1896 Höhenmeter bis zur Passhöhe auf 2758m zu bewältigen. Für viele Profi-Radfahrer ist dieser Pass ein Muss in ihrer Radkarriere, für viele Amateur-Radfahrer die größte Herausforderung ihres Lebens. Das Stilfserjoch war auch schon einige Male bei einer „Giro d’Italia“-Etappe dabei.
Bereits seit einigen Jahren gibt es am letzten Samstag im August einen reinen Radtag, den Stilfserjoch-Radtag, an dem Tausende von Radfahrern den Pass hoch strampeln.

Im Vinschgau gibt es aber für Rennradfahrer nicht nur das Stilfserjoch, sondern auch den asphaltierten Radweg „Via Claudia Augusta“, der sich durch das Tal vom Reschenpass nach Meran, ja sogar bis an den Gardasee zieht. Auch hier sind tolle Touren möglich. Dazu besitzt der Vinschgau noch zahlreiche Nebenstraßen mit ca. 30 bis 60 km und meist mit 1000 Höhenmetern oder mehr, hier zählen z.b. das Martelltal, das Schnalstal, das Münstertal, das Langtauferertal u.v.m.

Also verbringen Sie Ihren Rennradurlaub doch im Vinschgau, und wir im Dolce Vita Hotel Jagdhof in Latsch bieten Ihnen den maßgeschneiderten Service dazu!

...
Samstag, 11. April 2015 00:00

Der Vinschgau und seine genialen Bike-Trails sind längst legendär. Nun starten hier die ersten Trail Days – ein Trail-Festival mit Bike- und Musik-Events, das das Zeug dazu hat, ebenso legendär zu werden.

Die Trail Days von 14. bis 17. Mai in Latsch sind ein Top-Termin für alle Trail-Fans – und diejenigen, die es werden wollen! Warmfahren für die Saison, an der Fahrtechnik feilen, neue Bikes ausprobieren oder gleich richtig Gas geben – alles ist möglich. Geführte Touren, Bike-Testing, flowige Trails und verrückte Runs, dazu Parties und Good Vibes, fette Beats und chillige Tunes, Spaß mit alten und neuen Freunden – alles ist geboten. Und sogar für die Liftbenutzung ist gesorgt.
Der unvergessliche Start in die Bike Saison 2015 geht los mit einem „Soft Opening“ am Donnerstag – mit Test-Area, geführten Touren und abends Musik am Lagerfeuer. Freitag und Samstag startet der Event dann richtig durch – immer mit Fun in der Test-Area, geführten Touren und ganz viel Live-Musik auf die Ohren, von diversen echt coolen Bands wie Demograffics, Yasmo & die Klangkantine oder den Pumstiddn Kings. Am Sonntag dann ein softer Ausklang: Die Test-Area ist geöffnet, und die Guides rocken noch einmal mit den Gruppen über die Trails.
Wir vom Bike-Hotel Jagdhof sind natürlich auch mit dabei, freuen uns schon riesig auf den Event – und noch mehr, wenn wir ein paar alte Freunde entdecken.
Kurzum: Die Trail Days sind ein Termin zum Saisonstart, den man nicht verpassen sollte. Wer ganz sicher mit dabei sein möchte, registriert sich am besten gleich vorab für das Event. Vor Ort sind Nachregistrierungen möglich – aber die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Alle Infos zum Event und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter http://www.trail-days.com/
Außerdem gibt’s ständig the latest News auf Facebook: https://www.facebook.com/traildaysde

...
Sonntag, 29. März 2015 00:00

Ein Tag – Vier Länder – Sechs Pässe. 
Bei diesem Event wird wohl der Traumeines jeden Rennradfahrers wahr.

An einem Tag über die gesamte Breite  der Alpen. Am 12. September 2015 geht es beim 3. ENDURA Alpen-Traum wieder von Sonthofen im Allgäu über Landeck in Tirol nach  Sulden im Vinschgau, von Deutschland über Österreich mit einem kurzen  Abstecher in die Schweiz bis nach Italien. Dabei erwarten aktuelle sowie  ehemalige Profis, ambitionierte Amateure und gut trainierte Hobby-Fahrer nicht weniger als 252 Kilometer und 6.078 Höhenmeter

Nach zwei erfolgreichen Austragungen haben Rennradfahrer aus der ganzen Welt beim ENDURA Alpen-Traum auch 2015 wieder die Möglichkeit, sich der Herausforderung Alpenüberquerung zu stellen und dabei geografische wie persönliche Grenzen zu überwinden. Drei Strecken haben die Teilnehmer dabei zur Auswahl. Die lange Distanz führt die Teilnehmer über 252 Kilometer und 6.078 Höhenmeter, über insgesamt sechs Pässe, vom bayrischen Sonthofen bis ins südtirolerische Sulden. Für etwas weniger hartgesottene Rennradler ist mit der kürzeren Distanz ab Landeck, die immerhin noch 146 Kilometer und 4.315 Höhenmeter aufweist, ebenfalls etwas dabei. Zudem bieten die Veranstalter mit der neuen Strecke 2015, der kurzen Distanz über Prad, noch eine weitere Wahlmöglichkeit: Mit 118 Kilometern und 2.936 Höhenmeter, und ohne die Fahrt über das Stilfser Joch (einem der höchsten Pässe Europas), ist diese Distanz wie geschaffen für Biker, die möglicherweise erstmals Renn-Luft schnuppern möchten oder sich die Fahrt über sechs bzw. drei Pässe noch nicht zu trauen.

Und klar ist: Jede Strecke hat ihren Reiz und atemberaubende Aussichten satt.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgen im Vorfeld und während des Rennens die Orte Sonthofen, Landeck und Sulden sowie die Organisatoren PLAN B event company und RoadBIKE. Hauptsponsor ist ENDURA, der Hersteller für Radbekleidung aus Schottland, der wie viele andere Aussteller auf der Expo über neueste Produkte informiert. Zudem freuen sich die Veranstalter sehr, mit Continental, adidas eyewear und SRM gleich drei neue Partner präsentieren zu können. Hier geht`s zur Anmeldung! 



...
Donnerstag, 19. März 2015 00:00

Die La Palma-Truppe blieb dieses Jahr zu Hause und rockte stattdessen die Südtiroler Trails! Jungs es war einfach nur genial.

Dieses Jahr wollte unsere gemeinsame Bike-Fortbildung einfach Terminlich nicht klappen. So haben wir, Kurt vom Steineggerhof, Alex von der Goldenen Krone, Karl, Didi und ich uns kurzerhand entschlossen drei Biketage in Südtirol zu machen. Am ersten Tag lud Kurt uns in sein Heimatgebiet rund um den Kohlern ein. Am zweiten Tag ging es zu Alex nach Brixen und am dritten Tag waren die Trails hier bei uns um Latsch angesagt. Was natürlich nicht zu kurz kommen durfte waren jeweils die zünftigen Mittagspausen mit typisch Südtiroler Gerichten.
Fazit der drei Biketage im Herzen von Südtirol, unsere Trails egal wo wir waren sind kaum zu toppen und unsere mittlerweile eingespielte Truppe auch nicht, denn der Spaßfaktor war auf höchstem Level!
Also Jungs, ich bin dafür dass wir das sobald als möglich wieder einplanen, denn es steht halt nicht über eine geile Truppe und unsere Südtiroler Trails. :-)
Hier geht`s zu den Bildern!



...
Montag, 16. März 2015 13:00
Das waren wieder mal 3 Freeride Bike Tage vom Feinsten.
Da unser alljährliche Bikurlaub ans minderen Beweggründen nicht zustande kam, wollten wir uns in den heimischen Bergen für die anstehende Bikesaison in Form bringen.

...
Kurt, Martin und Karl freuen sich auf die Abfahrt
und grinsen in St. Jakob oberhalb Brixen um die Wette
Mit meinen Freunden uns Leidensgenossen Kurt vom Steineggerhof, Martin vom Jagdhof, Karl und Didi wollen wir mal checken, ober der Frühling in Südtirol schon Einzug gehalten hat.
Vorweggenommen: Ja... und wie!

Am Freitag wagten wir uns nach Kohlern, wo Kurt wieder mal eines seiner berüchtigten Videos drehte.
Nachmittags gings ab nach Mölten wo wir trailmäßig noch einen draufsetzten.
Samstag machten wir die Trails von Brixen unsicher und
am Sonntag zeigte uns der Lange aus Latsch, dass er auf seinen Hausstrecken nur schwer abzuschütteln ist.

Auch die kulinarische Seite kommt bei unseren Ausflügen nie zu kurz.
Am Freitag mussten wir feststellen, dass es jetzt im Frühjahr manchmal in den alten Gemäuern eines Hofes kälter sein kann als außerhalb.
...
Martin und Didi schneiden einen Stamm ab,
um ihn den nachfolgenden Bikern in den Weg zu legen.
Am Samstag genossen wir im Kircherhof lokale Köstlichkeiten im Rahmen der "Eisacktaler Kost".
Am Sonntag schlemmten wir krosse knusprige Haxn, Hiandln und Rippen in Latsch.
Immer nach dem Moto: Wenn man bergauf schon hunderte von Kalorien verbrennt, sollten man mittags tausende wieder reinholen.

Am Sonntag abends waren wir uns einig, dass wir heuer nicht nur einen Frühlings-Beginn-Check sondern noch einen Sommer- und Herbst-Beginn-Ausflug einplanen sollten.

Hier geht's zu meine Fotos


...
Montag, 9. März 2015 12:04
Da unsere Guides auf MAXX Bikes umgestiegen sind, ergibt sich für 1 Glücklichen die einzigartige Gelegenheit, sich zu einem Hammerpreis diese traumhafte Liteville 301 unter die Nägel zu reissen:

...

Absenkbare Sattelstütze, Syntace Felgen,... und und und... alles nur vom Feinsten.

Neupreis 2013: ca. 6.000 €
Verkaufspreis 2015: viel viel günstiger

(+39) 335 57 12 112 oder info@brixbike.it

...
Freitag, 6. Februar 2015 00:00

Bikesport-Magazin Bericht über unsere Ladykracher Girls.

Ein toller Steckbrief über unsere drei Ladykracherinnen Antje, Ines und Julia im aktuellen Bikesport-Magazin. Die drei Bikerinnen werden in den jeweiligen Interviews genau beschrieben. Jeder der die Storys liest, kann sich vorstellen mit wie viel Spaß und Action die drei bei den Jagdhof-Ladykracher-Wochen im Mai und Oktober zur Sache gehen werden. Ich auf jeden Fall kann es kaum erwarten mit den Enduro-Queens wieder die heißen Trails von Latsch zu rocken. 
Wer bereit ist bis ans Limit an Spaß & Fun zu gehen findet die beiden Termine hier.  
Also auf bald euer Martin Piri.



...
Freitag, 30. Januar 2015 00:00

Heiß ging es her, bei der letztjährigen bereits 5. Auflage der TrailTrophy in Latsch! Sonne pur und Temperaturen bis zu 30 Grad sorgten für Sommerfeeling und brachten die ca. 300 Teilnehmer, natürlich bergauf aber auch bergab, ordentlich zu schwitzen! Neue Trailpassagen forderten Ausdauer und Können, doch die Gesamtfahrzeiten von über 30 Minuten der schnellsten Fahrer sprachen für sich!

TrailTrophy in Latsch vom 29.05.2015 - 31.05.2015

Seit Ende Dezember können sich die Biker nun für die 6. BikeTrophy in Latsch vom 29.05.2015 - 31.05.2015 anmelden! An den drei Tagen geht es bei diesem Bike-Enduro Wettbewerb auf den schönsten Trails im Vinschgau vor allem darum, den besten Allmountain-Biker zu finden! Die Trophyteilnehmer können sich auf vier unterschiedlich lange „Trail-Sessions“ inklusive einem spektakulärem Night-Ride freuen. Bei attraktiven Teilabschnitten, downhill sowie uphill, wird die Zeit gemessen. Der Anteil Singletrails liegt bei über 75 Prozent, für maximalen Bikespaß im Vinschgau ist also gesorgt!

Programm TrailTrophy 2015

Nachdem die TrailTrophy Saison im Topspot Latsch im Vinschgau eröffnet wurde, geht es voraussichtlich am 20. und 21. Juni zu einem neuen Veranstaltungsort in einem Mittelgebirge nördlich der Mainlinie. Der Termin der TrailTrophy in Breitenbrunn im Erzgebirge vom 11. bis 12. Juli ist bestätigt. Neu heuer im Programm ist die TrailTrophy am Kronplatz im Südtiroler Pustertal vom 31. Juli bis 2. August, bevor schließlich das Finale in Lenzerheide (11.-13.09.2015) stattfinden wird, wo es noch einmal gilt, das gesamte Bikekönnen zu beweisen!

Im Bikehotel Jagdhof sind Sie mit € 160,- pro Person zusätzlich zur Aktiv+Plus Genießerpension bei der TrailTrophy Latsch 2015 dabei!